Röthlein Malermeister
Aus Tradition farbig

Röthlein Hotline: +49 (0) 179 5964321

Röthlein Social Media: Facebook
Instagram

Aus unserem Blog
Neueste Meldungen

21. Juli

Sonnengelb tut gut

Wie gut uns das Licht der Sonne tut, merken wir immer wieder, vor allem auch dann, wenn es länger auf sich warten ...

09. Juni

Maler ohne Farbe

Bereits seit einigen Wochen wird auch in den Medien auf die zunehmende Materialknappheit im Baugewerbe hingewiesen. Auch wir als Malerbetrieb bekommen das ...

Neue Wasserspaltanlage am Start

Da der Umweltschutzgedanke seit Jahren in unserer Firma eine wichtige Rolle spielt, haben wir uns entschieden zur Reinigung unserer Pinsel und Rollen ...

28. April

Mut zu Neuem

Der Frühling verwöhnt uns nach einer langen Winterzeit nicht nur mit dem Aufblühen der Natur, wärmeren Temperaturen und mehr Helligkeit, er versetzt ...

Einige Fakten
Darum Röthlein!

Farbe im Blut? Fast!

Malermeister Johannes Röthlein führt das Unternehmen bereits in dritter Generation. Sein Großvater, Liborius Röthlein, gründete den Betrieb 1928 mit 21 Jahren. Später übergab er ihn an seinen Sohn Theodor, der ihn dann ab 1990 gemeinsam mit seinem Sohn Johannes führte. Seit 2001 ist Johannes Röthlein der alleinige Inhaber. Obschon sich in den letzten 8 Jahrzehnten eine Menge geändert hat, sind zwei wesentliche Dinge gleich geblieben: Exzellentes handwerkliches Können und ein gutes Gespür für Gestaltung von Lebensräumen.

Renovieren - wieso eigentlich?

Weil‘s besser aussieht! Die wenigsten Mietverträge schreiben Renovierungsarbeiten heute noch in regelmäßigen Abständen bindend vor. Eigenheimbesitzer waren ohnehin nie dazu verpflichtet.Trotzdem sind neue Tapeten an den Wänden, ein neuer Anstrich, neuer Bodenbelag oder die farbliche Neugestaltung einer Fassade sinnvolle Investitionen. Zum einen geht es um Werterhalt oder sogar Wertsteigerung von Immobilien, zum anderen fühlen sich die Bewohner in einer frisch gestrichenen Wohnung einfach wohler. Grund genug?

Sonst noch was?

mannequin challenge - made by Röthlein

Und plötzlich steht alles still – nur die Kamera bewegt sich. Wir hatten Spaß bei der Videoproduktion und Sie haben so einen exklusiven Einblick in unsere Werkstatt. Ach ja: Wenn wir bei Ihnen tätig werden, bewegen wir uns auch wieder – verspochen!